21. Februar 2019 Tagung/Konferenz Hommage an Kurt Eisner

100. Jahrestag der Ermordung Kurt Eisners

Information

Veranstaltungsort

Altes Rathaus
Marienplatz 15
80331 München

Zeit

21.02.2019, 11:00 - 22:00 Uhr

Themenbereiche

Parteien- / Bewegungsgeschichte, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Hommage an Kurt Eisner

Wir betrauern nicht seine Leiche, wir feiern sein Leben!

21. Februar 2019: Ein Tag – Zwei Veranstaltungen: 11 Uhr in der Kardinal-Faulhaber-Str. und 19 Uhr im Alten Rathaussaal u.a. mit Max Uthoff

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


Die Freiheit erhebt Ihr Haupt- 100 Jahre Freistaat Bayern – 100 Tage Regierung Kurt Eisner

  • 11 Uhr: Kranzniederlegung in der Kardinal-Faulhaber-Straße* zum Jahrestag der Ermordung Kurt Eisner zusammen mit den Enkeln von Kurt Eisner. Michaela Dietl spielt mit ihrem Akkordeon und wir verlesen die Proklamation des Freistaates Bayern vom 7. November 1918.
    * Vorschlag: Umbenennung in Sarah-Sonja-Lerch-Straße
  • 19 Uhr: Im Saal des Alten Rathauses München
    Rückblick und Perspektiven zum Jahrestag der Ermordung Kurt Eisners mit:
    Aktionskünstler Wolfram P. Kastner: Begrüßung
    OB Dieter Reiter: Grußwort der Landeshauptstadt München
    Rapper Lea-Won + Michaela Dietl
    Max Uthoff: Was bleibt zu tun?
    Florian von Brunn: Rückblick und Perspektiven
    Vroni von Quast: Text von Heinrich Mann
    Wolfgang Blaschka: Fragen an Kurt Eisner
    Kurzes Gespräch mit dem Enkel Kurt Eisners Sepp Rauch

Eine Veranstaltung des Vereins Das andere Bayern e.V. in Kooperation mit ver.di Landesbezirk Bayern, GEW Landesverband Bayern, Kurt-Eisner-Kulturstiftung, Kurt-Eisner-Verein für politische Bildung in Bayern e.V, bfg München (Bund für Geistesfreiheit München), Oskar Maria Graf Gesellschaft e.V. und der Sendlinger Kulturschmiede.

Standort

Kontakt

Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353