26. März 2018 Lesung/Gespräch GLEICHWERTIGE LEBENSVERHÄLTNISSE IN BAYERN?

Vorstellung von zwei Studien zum Thema Struktur– und Regionalpolitik

Information

Veranstaltungsort

Postsportheim
Ossecker Str. 52
95030 Hof

Zeit

26.03.2018, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Staat / Demokratie

Zugeordnete Dateien

Bayern ist erfolgreich, stark und reich. Aber gilt das wirklich für alle Regionen? Ist es dem Freistaat tatsächlich gelungen, gleichwertige Lebensverhältnisse in allen Kommunen zu schaffen, wie es seit dem Volksentscheid 2013 in der bayerischen Verfassung steht? Von 2014 bis 2017 hat dazu eine Enquete-Kommission des bayerischen Landtags getagt und einen umfangreichen Bericht vorgelegt. Zudem beschäftigen sich zwei aktuelle Studien mit dem Thema. Aktuelles Datenmaterial zu Abwanderung, Abkopplung und Abhängigkeit der verschiedenen Kommunen findet sich in der 2017 erschienenen Studie «Gleichwertige Lebensverhältnisse in Bayern» (Pdf klick hier) von Andreas Kallert und Simon Dudek. Die in übersichtlichen Karten aufgearbeiteten Zahlen zeigen deutlich, dass der Freistaat Bayern weit von seinem Ziel entfernt ist. Hartnäckige regionale Disparitäten belegt auch die Untersuchung von Manfred Miosga, die 2015 unter dem Titel: «Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern – nicht nur Aufgabe der Kommunen» (Pdf klick hier) erschienen ist.

Auf der Veranstaltung wollen wir über Handlungsoptionen diskutieren, die sich von der gegenwärtigen, auf Wettbewerb ausgerichteten Regionalpolitik unterscheiden. Ein besonderer Blick wird dabei auf die Region Hof gelegt, die an der Spitze der strukturschwachen Gebiete liegt.

Referenten:

SIMON DUDEK, geb. in Niederbayern bei Passau. Wirtschaftsgeograph, promoviert über die jüngere Entwicklung in der bayerischen Landesplanung.

DR. ANDREAS KALLERT, geb. in Rothenburg ob der Tauber. Sozialwissenschaftler, promovierte zu den Bankenrettungen während der Finanzkrise in Deutschland.

PROF. DR. MANFRED MIOSGA, ist Professor für Stadt- und Regionalentwicklung Universität Bayreuth, Mitglied u.a. in der Enquete-Kommission "Gleichwertige Lebensverhältnisse in ganz Bayern" und Vizepräsiden der Akademie für den Ländlichen Raum in Bayern e.V.

PAUL LEHMANN, Gewerkschaftssekretär.

Moderation: SIMONE BARRIENTOS, Bundestagsabgeordnete DIE LINKE.

Der Eintritt ist frei! 

Eine Veranstaltung des KEV.  

 

Standort

Kontakt

Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 (0)89 51996353