4. November 2018 Ausstellung/Kultur Hundert Jahre Freistaat Bayern

Ausstellung mit dem Schwerpunkt Kurt Einser

Information

Veranstaltungsort

Postsaal Trostberg
Markt Mülleranger 1
83308 Trostberg

Zeit

04.11.2018, 16:00 - 16.11.2018, 19:00 Uhr

Themenbereiche

Deutsche / Europäische Geschichte, Revolutionen100

Zugeordnete Dateien

Mit der Proklamation "Bayern ist fortan ein Freistaat" des ersten Ministerpräsidenten Kurt Eisner vom 8. November 1918 wurde Bayern zur Republik und die Monarchie abgeschafft. Die Ergebnisse vor und während der friedlichen Revolution in München und die Regierungszeit bis zur Ermordung Eisners am
21. Februar 1919 sind Schwerpunkte der Ausstellung historischer Dokumente und Bilder.

  • Öffnungszeiten:
    täglich 10 bis 12 Uhr
    und 16 bis 19 Uhr – Eintritt frei.
  • Sondertermine und Führungen für Gruppen und Schulklassen:
    Anfragen an Peter Kurz: Tel. 08621/806260, Mail: kurzpeter@t-online.de
  • Film: „Es geht durch die Welt ein Geflüster“
    Dokumentarfilm von Ulrike Bez über die Münchner Revolution und Räterepublik 1918/19
    Vorführungen: Mo, Di, Fr, Sa jeweils 18 Uhr.

Eine Veranstaltung des Kurt-Eisner-Vereins in Kooperation mit der VVN BdA Traunstein, der Friedensinitiative Traunstein / Trautenreut / Trostberg. In Zusammenarbeit mit den Kulturämtern der Städte Laufen und Trostberg.

Mit freundlicher Genehmigung des Stadtmuseums München und Unterstützung der Kurator*innen der Ausstellung „Revolutionär und Ministerpräsident – Kurt Eisner 1867 – 1919“. www.muenchner-stadtmuseum.de.

Reproduktion und Gestaltung:
Manfred Dannhorn, Traunstein

Standort

Kontakt

Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 (0)89 51996353