1. Juni 2017 Diskussion/Vortrag Der NSU-Prozess in München

Veranstaltung mit Friedrich Burschel zum aktuellen Stand und Einschätzung des NSU-Prozesses. Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe «Perspektiven auf den NSU-Komplex»

Information

Veranstaltungsort

Stadtteilzentrum DESI
Brückenstr. 23
90419 Nürnberg

Zeit

01.06.2017, 19:30 - 21:30 Uhr

Themenbereiche

Ungleichheit / Soziale Kämpfe

Zugeordnete Dateien

Der NSU-Prozess in München

Friedrich Burschel ist Referent zum Schwerpunkt Neonazismus und Strukturen/ Ideologien der Ungleichwertigkeit bei der Akademie für Politische Bildung der Rosa Luxemburg Stiftung in Berlin. Er ist akkreditierter Korrespondent des nicht-kommerziellen Lokalsenders Radio Lotte Weimar im NSU-Prozess und Mitarbeiter des Internetprojektes NSU-Watch.
Nachdem der Münchener NSU-Prozess 2016 monatelang auf der Stelle getreten ist, rückt seit Anfang 2017 das Ende der Beweisaufnahme näher und der Weg wird frei für Plädoyers und Urteil.
Trotzdem: Auch nach den medial geradezu hysterisch gehypten und dann so dreisten und banalen Aussagen der beiden Hauptangeklagten kurz vor dem Jahresende 2015, nach über 60 unverschämt auftretenden Zeug_innen aus der deutschen Nazi-Szene, nach nicht enden wollenden «Verhandlungen in Zeitlupe» und ständigen Ausfällen von Prozesstagen bleibt es auch nach über 330 Prozesstagen und fast vier Jahren schwierig, das Verfahren vor dem Oberlandesgericht München einzuschätzen, mit dem Geschehen außerhalb des Gerichtssaals in Beziehung zu setzen und ein Ende mit einem Urteil abzusehen. Friedrich Burschel wird dennoch versuchen an diesem Abend über den aktuellen Stand und einem möglichen Ausgang, aus seinem Blickwinkel als Prozessbeobachter, zu berichten.

Die Veranstaltung ist Teil der sechsteiligen Reihe «Perspektiven auf den NSU-Komplex», die von April bis Juli 2017 in Nürnberg durchgeführt wird. Alle Vorträge finden im Stadtteilzentrum Desi statt und werden vom lokalen, alternativen Radiosender Radio Z (95,8 Mhz) aufgenommen und in Auszügen gesendet. Infos dazu findet ihr unter www.by.rosalux.de/nsunuernberg oder www.radio-z.net

Alle Veranstaltungen haben um 19 Uhr Einlass und beginnen 19:30 Uhr.

Eine Veranstaltungsreihe der Rosa-Luxemburg-Stifung Bayern - Kurt Eisner Verein, der Desi Nürnberg und Radio Z.

Einlassvorbehalt gültig für alle Veranstaltungen dieser Reihe
Die Veranstalter behalten sich gem. § 6 VersG /Art. 10 BayVersG vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die neonazistischen Organisationen angehören oder der extremen rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch antisemitische, rassistische oder nationalistische Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zu den Veranstaltungen zu verwehren.

Standort

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 (0)911 76689900