Dokumentation https://bayern.rosalux.de/ Hier finden Sie unsere Dokumentationen. de Copyright Thu, 09 Jul 2020 15:09:04 +0200 Thu, 09 Jul 2020 15:09:04 +0200 TYPO3 Dokumentation https://bayern.rosalux.de/fileadmin/sys/resources/images/dist/logos/logo_rss.jpg https://bayern.rosalux.de/ 144 109 Hier finden Sie unsere Dokumentationen. news-42581 Thu, 25 Jun 2020 14:22:00 +0200 Von Minneapolis bis Hanau – antirassistische Kämpfe verbinden https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/42581?cHash=5c17a0168cb707e1012b11eeb352c877 Diskussion im Freiluftkino In den USA und weltweit gehen Millionen von Menschen unter der Parole Black Lives Matter gegen rassistische Polizeigewalt auf die Straßen. Angela Davis nannte es kürzlich die größte Rebellion seit den 1960er Jahren. Und auch bei uns organisiert sich massenhafter Protest nicht nur gegen die Verhältnisse in den USA, sondern auch gegen insitutionellen und offenen Rassismus hierzulande.

Auch in Deutschland kommen Schwarze und migrantische Menschen in Polizeigewahrsam ums Leben, wie der Fall des 2005 in Dessau ermordeten Oury Jalloh eindrücklich zeigt. Diese Proteste treffen auf eine Dynamik antirassistischer Kämpfe, die nicht erst seit dem rassistischen Massenmord in Hanau im Februar Kraft entfaltet hat und unter dem Hashtag Migrantifa viral geworden ist.

Die Veranstaltung fragt danach, wie sich die verschiedenen Rassismen zusammen denken lassen können, vor allem aber danach, wie migrantische und antifaschistische Kämpfe aus verschiedenen Positionierungen heraus zusammengeführt und gestärkt werden können. Die Kooperationsveranstaltung der RLS und der ISD lud hierfür vier Gäste ein, die aus unterschiedlichen Perspektiven auf Rassismus über das Gemeinsame und das Trennende der Kämpfe diskutieren werden.

]]>
news-42551 Tue, 23 Jun 2020 13:31:00 +0200 Kreativität in Zeiten der Pandemie https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/42551?cHash=c272fb791ced37d6eecd3831d7c3fb31 Im Gespräch mit Klaus Lederer, Christiane Theobald und Florian Stiehler news-42437 Tue, 09 Jun 2020 15:34:03 +0200 Präsentation der Studie «Ökonomisierung schulischer Bildung» https://nrw.rosalux.de/dokumentation/id/42430/ Diskussion mit Tim Engartner (Autor der Studie), Ilka Hoffmann (GEW), Jürgen Kaube (FAZ) und Karl-Heinz Heinemann (RLS) news-42426 Mon, 08 Jun 2020 12:30:16 +0200 Die Vertiefung der Krisen: Die Europäische Union und Corona https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/42426?cHash=ca24f8269ed3eef82380d19a8d1ddc13 Online-Seminar-Reihe «Europa, wir müssen reden» Europa ist ein Hotspot der COVID-19-Pandemie. Nicht nur in Italien, Spanien und Frankreich sind bereits Tausende daran verstorben, Wirtschaft und gesellschaftliches Leben wurden auf dem Kontinent heruntergefahren, Grenzen geschlossen, Gesundheitssysteme in einigen Regionen standen am Rand des Kollaps. Trotz Lockerungen wird uns diese Krise über längere Zeit begleiten. Zugleich offenbart und vertieft Corona die ungelösten Konflikte und Krisen in der Europäischen Union: Im Streit um Coronabonds und ESM-Kredite wiederholen sich die Spaltungen der Eurokrise. Die neoliberalen Sparpolitiken der Vergangenheit haben zudem dazu beigetragen, dass die europäischen Gesundheitssysteme vielerorts überlastet sind. Und gerade die Schwächsten, etwa Geflüchtete auf den griechischen Inseln, konnten nicht auf europäische Solidarität zählen.

]]>
news-42466 Tue, 02 Jun 2020 12:04:00 +0200 Der nackte Mann auf dem Sportplatz https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/42466?cHash=2ec526eb39062305502c7bf972a2afd6 Film im Gespräch Im Anschluss an den Film «Der nackte Mann auf dem Sportplatz» stellte sich der Drehbuchautor Wolfgang Kohlhaase den Fragen des Kulturhistorikers Paul Werner Wagner. 

Mit «Der nackte Mann auf dem Sportplatz» gelang Konrad Wolf, eine komödiantisch erzählte Geschichte über den Umgang mit der Kunst. Vorbild für die Figur des Kemmel war der Bildhauer Werner Stötzer (1931-2010), der in einer kleinen Rolle den Bürgermeister verkörpert und dessen Plastiken im Film zu sehen sind. Mit einer subjektiven Handkamera und überzeugenden Darstellern – allen voran Kurt Böwe – gelingt eine authentische Atmosphäre, die dem Zuschauer auch viel über ein untergegangenes Land erzählt. 

Wolfgang Kohlhaase hat in zwei deutschen Staaten Filmgeschichte mitgeschrieben. Er schrieb «Sommer vorm Balkon», «Solo Sunny», «Whisky und Wodka», «Die Stille nach dem Schuss», «Berlin – Ecke Schönhauser», «In Zeiten des abnehmenden Lichts». Er drehte mit Volker Schlöndorff, Andreas Dresen, Heiner Carow, Frank Beyer. Er erhielt 1954, 23-jährig, den Nationalpreis der DDR, 1989 den Kunstpreis des FDGB der DDR, 2007 das Bundesverdienstkreuz, 2009 den «Goldenen Ehrenbären» der Berlinale für sein Lebenswerk. Er ist womöglich der einfallsreichste und originellste, der größte Drehbuchautor der deutschen Filmgeschichte.
 

]]>
news-42401 Tue, 19 May 2020 17:37:00 +0200 Sonderwirtschaftszonen in Afrika https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/42401?cHash=43e530aa882e076cc6d631b601511e84 Entwicklungsmotor oder Ausverkauf? ]]> news-41942 Wed, 08 Apr 2020 13:05:43 +0200 Alle heißt alle https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/41942?cHash=cbbd5ad38ed50f715f5ab7a396466a12 Revolten der Würde – Die Aufstände im Iran, Irak und Libanon Ob Whats-App-Steuer oder Verdreifachung des Benzinpreises – so unterschiedlich die direkten Auslöser auch sein mögen, im Libanon, Irak und Iran sind seit Monaten Tausende auf den Straßen und Plätzen und kämpfen um Perspektiven auf ein menschenwürdiges Leben. Dabei verlassen die Demonstrant*innen sich nicht mehr auf Repräsentant*innen der etablierten Parteien

Konfessionsübergreifend fordern sie eine grundlegende Erneuerung des politischen Systems und eine Absetzung der Eliten. Es ist ein Kampf um Würde, Freiheit und Demokratie, um etwas Neues, jenseits des Status Quo. Zum Teil werden die Proteste brutal niedergeschlagen. Und trotzdem – die Protestierenden lassen sich nicht vereinnahmen, sondern streiten weiter für ihre Forderungen.

Gibt es in diesen Revolten Gemeinsamkeiten oder Bezugnahmen? Was sind Chancen und Perspektiven? Wie wirkt sich die aktuelle Corona-Krise auf die Dynamik der Proteste aus? Was heißt Solidarität heute?

Online-Diskussion mit Miriam Younes (Leiterin des RLS-Büros in Beirut), Mina Khani (iranische Publizistin) und Ansar Jasim (irakisch-deutsche Politikwissenschaftlerin); Moderation: Schluwa Sama (kurdisch-irakische Autorin, Dis:orient).

Eine gemeinsame Veranstaltung von medico international und der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Der Livestream wurde aufgezeichnet und kann hier nachgeschaut werden:

]]>
news-41702 Thu, 27 Feb 2020 14:49:00 +0100 Tod in staatlichem Gewahrsam https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/41702?cHash=18a1697cf6790c5bc58848bbe5d56848 Podiumsdiskussion über tödliche Folgen von institutionellem Rassismus in Europa Im Rahmen des ersten MOViEMENT Film-Festivals in Athen wurde am 1. November 2019 der Film «Idrissa: Chronicle of an Ordinary Death» des Dokumentarfilm-Kollektivs Metromuster gezeigt. Der Film erzählt die Geschichte des 21-jährigen Idrissa Diallo, der unter bis heute ungeklärten Umständen in einem Abschiebegefängnis in Barcelona zu Tode kam. Der spanische Staat hat die Todesursache niemals ernsthaft untersucht, die Familie des Verstorbenen nicht über den Tod von Idrissa Diallo informiert und Idrissa in einem anonymen Grab in Barcelona beigesetzt. Mit weniger als einer Fotografie macht sich das Filmteam auf die Suche nach Aufklärung und Gerechtigkeit.

Dass der Tod von Idrissa ist kein Einzelfall, sondern Ausdruck von institutionellem Rassismus ist, diskutierten im Anschluss an die Filmvorführung Regisseur Xavier Artigas, Nadine Saeed und Thomas Mwayemudza Ndindah von der Ouy Jalloh Initiative und der griechische Rechtsanwalt Vassilis Papastergiou.

Papastergiou eröffnet die Diskussion mit einem Bericht über Fälle von institutioneller Gewalt in Griechenland. Xavier Artigas schildert anschließend die Reise des Filmteams auf der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit und betonte dabei unter anderem die Bedeutung des Mediums Film als aktivistisches Mittel. Im Anschluss stellten Nadine Saeed und Thomas Mwayemuzda Ndindah dem Athener Publikum den seit 15 Jahren andauernden Kampf um Gerechtigkeit für Oury Jalloh vor, der in einer Polizeiwache in Dessau ermordet wurde.

Die Podiumsdiskussion wurde aufgezeichnet und mit deutschen Untertiteln versehen.

]]>
news-41695 Fri, 14 Feb 2020 12:04:00 +0100 Antifaschismus und Gemeinnützigkeit https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/41695?cHash=bc1150a7e87990d34e69bb57aa97cbff Eine Erörterung aus politischer und juristischer Sicht Der Entzug der Gemeinnützigkeit der Bundesvereinigung der VVN-BdA hat hohe Wellen geschlagen und stellt einen weiteren Angriff gegen zivilgesellschaftliche, politische Akteur*innen dar. Was sind die politischen Hintergründe dieser Entscheidung? Wie kann es sein, dass eine geheimdienstliche «Verufserklärung» nach § 51 der Abgabenordnung und der entsprechenden Ausführungsbestimmung durch das Bundesfinanzministerium angeblich «zwingend» zum Entzug der Gemeinnützigkeit führt.

]]>
news-41625 Wed, 12 Feb 2020 15:37:00 +0100 Erfurt und die Gefangenen des Hufeisens https://bayern.rosalux.de/dokumentation/id/41625?cHash=634c4cdb8478ba36c923512907f3011e Die selbsternannte «bürgerliche Mitte» betreibt das politische Geschäft der völkischen Nationalisten Sie haben es tatsächlich getan: Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland akzeptiert ein «bürgerlicher» Politiker, nur durch die Stimmen einer völkisch-nationalistischen Partei und einem gerichtsnotorischem Faschisten zum Ministerpräsidenten gewählt zu werden. Die politischen Hasardeure der Thüringer FDP und CDU erwiesen sich als unfähig oder unwillig, der Strategie der Höcke-AfD zu begegnen. Einige Akteure folgten dabei der alten antikommunistischen Handlungslogik: Alles kann und darf getan werden, um eine Regierung der «Roten» zu verhindern. Andere verrannten sich in der Hufeisen-Theorie, wonach die linken und rechten «Ränder» gleich gefährlich für eine demokratische Gesellschaft seien. Der Glaube macht, wie oft bei Religionen, blind für die Wirklichkeit, für den entscheidenden Unterschied zwischen einer Linken, die Grundrechte verteidigt, und Rechtsradikalen und Faschisten, die eben diese Grundrechte mit Füßen treten und demokratische Verfahren und Institutionen zerstören wollen.

]]>