6. November 2021 Workshop Kapitlismus? Ausbeutung? Profit?

Eine Einführung in die Marxsche Kritik der politischen Ökonomie mit Bafta Sarbo

Information

Veranstaltungsort

Kurdisches Gesellschaftszentrum München e.V.
Zenettiplatz 3
80337 München

Zeit

06.11.2021, 10:00 - 17:00 Uhr

Themenbereiche

Kapitalismusanalyse

Zugeordnete Dateien

Wir erleben mit der Corona-Pandemie nicht nur eine globale Gesundheitskrise, auch soziale Unterschiede treten heute deutlicher denn je hervor. Umso wichtiger wird die Frage nach Erklärungen für diese soziale Ungleichheit. Die Marxsche Kapitalismuskritik bietet Antworten auf die Frage nach den strukturellen Voraussetzungen der kapitalistischen Klassengesellschaft. Anhand der «Kritik der Politischen Ökonomie» wird in diesem Tagesseminar in die Marxsche Werttheorie eingeführt. Dabei wird eine Perspektive auf die Produktion von Mehrwert und damit auf kapitalistische Ausbeutung, sowie Klassen und Klassenkämpfe gegeben.

Bafta Sarbo bietet Kapital-Einführungskurse für die Rosa-Luxemburg-Stiftung an und arbeitet zum Verhältnis von Marxismus und Antirassismus. Politisch ist sie unter anderem aktiv im Vorstand der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland und arbeitet dort zu Racial Profiling, Migrationspolitik und Rassismen.

Anmeldung: Bis 12. Oktober 2021 unter: marx-schul-muc@protonmail.com Die TeilnehmerInnenzahl ist auf 20 begrenzt. Bitte meldet euch rechtzeitig an.

Die Veranstaltung soll in Präsenz stattfinden. Ist das aufgrund der Entwicklung der Pandemie nicht möglich, wird sie auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr verschoben.

Eine Veranstaltung mit Münchner Kooperationspartnern in Kooperation mit dem KEV.

Standort

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353