16. August 2020 Diskussion/Vortrag Lieblingsfilme der Neuen Rechten & der Kulturkampf im Netz

Vortrag und Diskussion mit Wolfgang M. Schmitt

Information

Veranstaltungsort

Stadtteilzentrum DESI
Brückenstr. 23
90419 Nürnberg

Zeit

16.08.2020, 19:30 - 22:30 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

Gegen- und Popkulturen sind lange schon nicht mehr per se links. Auch diverse (neu)rechte Strömungen beziehen sich positiv auf Blockbuster, etwa die Comicverfilmungen von Marvel und DC. Vor allem im Netz wird die popkulturelle Bildsprache adaptiert, um das rechte Projekt salonfähig zu machen und um innerhalb der Aufmerksamkeitsökonomie erfolgreich zu sein. Während das Netz zunehmend von wenigen Konzernen beherrscht wird, tobt zugleich ein Kulturkampf, den der gewinnt, der das beste Meme hat. Aber auch von der Dramaturgie von erfolgreichen Mainstream-Filmen lernen rechte Gruppierungen, indem das Storytelling übernommen, jedoch mit anderen Inhalten angereichert wird.

In seinem Vortrag "Die Lieblingsfilme der Neuen Rechten und der Kulturkampf im Netz“ analysiert der Youtuber, Film- und Kulturkritiker Wolfgang M. Schmitt, wie die Neuen Rechten die Popkultur für ihre Zwecke ge- und missbrauchen. Und Schmitt erläutert, was dagegen zu tun ist.

Wolfgang M. Schmitt arbeitet als freier Journalist und Kritiker für diverse Print Magazine (Neues Deutschland, Rhein Zeitung). Auch tritt er in verschiedenen Online Sendungen auf. Schmitt betreut seit 8 Jahren seinen ideologiekritischen Filmblog "Die Filmanalyse". Er hat Literaturwissenschaften studiert. Zur Zeit promoviert er an der Uni-Trier.

Eine Veranstaltung der Desi-Programmgruppe,  Radio Z und Doppelpunkt  in Kooperation mit dem Kurt-Eisner-Verein/Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern

Aufgrund der Corona-Pandemie gelten die vom Veranstaltungsort ausgegeben Verhaltensregeln:

Bitte kommt nur zu unseren Veranstaltungen, wenn ihr absolut ohne Covid-19-Symptome seid. Es wird aufgrund der aktuellen Vorschriften leider nur Sitzplätze geben. Wir haben aufgrund der Abstandsregelung zwischen den Sitzplätzen nur ca. 70 Karten / Sitzplätze pro Veranstaltung. Es wird keinen Vorverkauf geben, daher empfehlen wir euch pünktlich zu kommen. Auf dem gesamten Gelände der DESI gilt eine Tragepflicht für eine Mund-Nasen-Bedeckung > ausgenommen sind die Sitzplätze. Bitte beachtet die Hinweisschilder auf dem Gelände – es gibt ein Wegeleitsystem, an das sich bitte gehalten werden muss. An möglichen Engstellen (Toiletten & Theke) bitte unbedingt die 1,5m Abstand einhalten und die Bodenmarkierungen beachten. Am Einlass nehmen wir für jede Karte / Sitzplatz eure Kontaktdaten auf, die wir sicher 4 Wochen aufbewahren müssen, um den aktuellen Auflagen gerecht zu werden. Bei Nichteinhaltung der oben genannten Punkte, müssen wir leider von unserem Hausrecht Gebrauch machen. Bei Rückfragen sind unsere Mitarbeiter*innen immer ansprechbar.

Standort

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 911 76689900