18. März 2020 Workshop Versammlungsrecht für Aktivist*innen

Was dürfen wir und was darf der Staat bei Demonstrationen?

Information

Veranstaltungsort

Barrio Olga Benario
Schlierseestraße 21
81541 München

Zeit

18.03.2020, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Kommunikation / Öffentlichkeit

Zugeordnete Dateien

Demonstrationen sind eines der wichtigsten Mittel, um auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen. Oft sind sich Demonstrant*innen unsicher, was man darf und was nicht. Das Seminar klärt AktivistInnen über ihre Rechte auf, damit sie selbstbewusst und vorbereitet für diese streiten können, falls es nötig ist. Gesondert behandelt der Vortrag die spezielle Stellung von Versammlungsleiter*innen. Darüber hinaus vermittelt das Seminar auch Praxistipps von der «Anmeldung» einer Versammlung bis zum Rechtsschutz.

Referent: Mathes Breuer ist Rechtsanwalt in München und arbeitet schwerpunktmäßig im Versammlungsrecht. Er hat darüber hinaus viel praktische Erfahrungen mit Versammlungen, ob als Teil eines anwaltlichen Legal Teams oder als Versammlungsleiter.

Anmeldung unter: muenchen-anders@posteo.de

Eine Veranstltung in der Reihe Kaderschmiede: «Revolutionäre Skills für alle 2020» von München anders - Raum, Kultur, Soziales e.V. in Kooperation mit dem KEV.

Standort

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353