18. Februar 2021 Diskussion/Vortrag Die Europäische Linke ... und wie weiter?

Livestream und Diskussion «Europapolitisches Forum des Kurt-Eisner-Vereins»

Information

Veranstaltungsort

Livestream
Web- Veranstaltung

Zeit

18.02.2021, 19:00 - 21:00 Uhr

Themenbereiche

Westeuropa

Zugeordnete Dateien

Die Europäische Linke ... und wie weiter?

Viertes «Europapolitischen Forum» des Kurt-Eisner-Vereins. 

Im Europäischen Parlament bilden die Abgeordneten der EL-Mitgliedsparteien die Fraktion Die Linke im Europäischen Parlament - GUE/NGL. Seit der Europawahl 2019 ist die GUE/NGL mit 39 Abgeordneten die kleinste Fraktion im Europäischen Parlament.

Neben der Fraktion GUE/NGL organisieren sich die europäischen Linken auch außerhalb des Parlaments: Innerhalb einer Partei sowie in einem Netzwerk, das an die Partei angebunden ist. Die Partei der Europäischen Linken (EL) ist eine europäische politische Partei, die 2004 gegründet wurde. Mitglieder- und Beobachterparteien der EL sind sozialistische, kommunistische, rot-grüne und andere demokratische linke Parteien. Der EL gehören heute 25 Parteien mit insgesamt knapp 500.000 Mitgliedern an.

Ziel der EL ist die Entwicklung eines «alternativen sozialen und politisches Modells zum Kapitalismus» und Aktivität gegen «wachsende Militarisierung und Krieg» sowie Einsatz für «Umweltschutz und die Achtung der Menschenrechte». Zum Programm: klick hier

Gemeinsam mit dem Präsidenten der Europäischen Linken Heinz Bierbaum und dem Koordinator des europäischen Forschungs- und Bildungsnetzwerks «transform! europe – network for alternative thinking and political dialogue» Walter Baier wollen wir über Perspektiven der EL (in Zeiten der Pandemie) diskutieren.

  • Die Veranstaltung wird über Facebook-Live übertragen. Über den Link kann die Veranstaltung auch im Stream angesehen werden, ohne einen eigenen Facebook-Account zu haben. Fragen können über die Chat-Funktion gestellt werden. Im Anschluss ist die Veranstaltung auf unserem Youtube-Kanal zu sehen.
  • Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Möglichkeit mit den Referenten in eine persönliche Diskussion zu treten. Der Zoom-Raum wird nach dem Livestream eröffnet. Zugangsdaten: https://us02web.zoom.us/j/82737016765 Meeting-ID: 827 3701 6765 Kenncode: 060647

Weitere Veranstaltungen der Reihe «Europapolitischen Forum» sind in Planung.

Eine Veranstaltungsreihe des Kurt-Eisner-Vereins in Kooperation mit Thomas Händel, stellv. Vorsitzender der Rosa-Luxemburg-Stiftung.

Kontakt

Dr. Julia Killet

Regionalbüroleiterin Bayern, Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern / Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 89 51996353