17. Mai 2021 Tagung/Konferenz Würzburger Woche gegen Rassismus

Eine Woche als Zeichen gegen jegliche Art von Rassismus (Livestream und vor Ort)

Information

Veranstaltungsort

Würzburg - online

Zeit

17.05.2021, 18:00 - 22.05.2021, 21:00 Uhr

Themenbereiche

Neonazismus / Rassismus

Zugeordnete Dateien

Der Verein Würzburg KUlturS e.V. initiiert dieses Jahr zum ersten Mal die Würzburger Woche gegen Rassismus - geplant ist eine jährliche Plattform in Würzburg, die sich eine Woche intensiv um das Thema Rassismus drehen wird. Dabei soll das Programm die Gesellschaft informieren, bilden, aber auch Betroffene stärken und Empowerment ermöglichen. Die Woche ist als der Beginn eines besseren Umgangs mit Rassismus geplant, welches mit einem langfristigen Konzept lange Überfälliges in Angriff nimmt und sich auf vielfältige Weise mit dem tief verankerten Rassismus in Deutschland auseinandersetzt und dabei vor allem auch die strukturelle und historische Ebene miteinbezieht. Es ist nicht erst seit Hanau klar, dass Rassismus in Deutschland zu lange ignoriert wurde und für Betroffene eine gefährliche Alltagsrealität bedeutet. Die Würzburger Woche gegen Rassismus will das ändern. Dazu hat der Verein ein breites und tolles Programm erarbeitet, das auch bei Restriktionen durch Corona in einer hybriden Form stattfinden kann.
 
Gestreamt wird die Woche über dringeblieben.de - hier kann jeweils der Tag der Veranstaltung gesucht werden.

Die Anmeldung zu den einzelnen Veranstaltungen (in Präsenz) und Workshops erfolgt über die Jugendbildungsstätte Unterfranken. Hier geht's zur Anmeldung.

Sollte die Veranstaltung nur digital per Livestream stattfinden, ist keine Anmeldung notwendig.
 
PROGRAMM:
Montag, 17.05.2021 
17:30 Uhr: Einlass 
18:00 - 19:00 Uhr: Eröffnung & Begrüßung
anschließend Auftaktvortrag: Antirassismus und die postmigrantische Gesellschaft (Bariş Yüksel)
dazwischen: musikalische Begleitung von der Musikgruppe "Nico - Cengiz"
19:00 Uhr:  Anti-Asiatischer Rassismus im Kontext von Corona (Sandy-Julia Trần, Korientation e.V.)
20:00 Uhr: Diskussion: Wünsche und Erwartungen der Woche 
Mehr Infos zu den Vorträgen und den Referent*innen.
 
Dienstag, 18.05.2021
16:30 Uhr: Schreibworkshop mit Deborah Fallis – kreatives Schreiben und poetisches Empowerment (online), diese Veranstaltung richtet sich explizit an Menschen, die von Rassismus betroffen sind
18:30 Uhr Vortrag: antimuslimischer Rassismus - Ouassima Laabich-Mansour
20:15 Uhr Literatur und Lyriknacht: Antirassistische Bühne für kreatives Schreiben
Mehr Infos zu den Vorträgen und den Referent*innen.
 
Mittwoch, 19.05.2021
14.00-17.00 Uhr Workshop -Critical Whiteness (online)
18:00 Uhr Vortrag: Koloniale Kontinuitäten und Anti-Schwarzer Rassismus mit Samantha Strohmenger
20:30 Uhr Lesung: Was weiße Menschen nicht über Rassismus hören wollen, aber wissen sollten - Alice Hasters
 
Donnerstag, 20.05.2021
14:00 Uhr
 Workshop - Rassismuskritik in der Praxis (online)
17:00 Uhr Safe Space Austausch unter Anleitung
19:30 Uhr Lesung und Diskussion: Mohamed Amjahid – Der weiße Fleck
Mehr Infos zu den Vorträgen und den Referent*innen.
 
Freitag, 21.05.2021
17:30 Uhr
Vortrag: KOP Berlin – Rassistische Polizeigewalt; was tun?
18:45 Uhr Youth Panel: Jugendorganisationen Würzburgs + Awa Yavari (Anne Frank Bildungsstätte)
20:45 Uhr Filmabend + Regisseur Talk: Çağdaş Eren Yüksel - Gleis11. Unerzählte Geschichten der
Gastarbeiter:innen.
Mehr Infos zu den Vorträgen und den Referent*innen.
 
Samstag, 22.05.2021
14:00 Uhr Workshop - Strategien gegen Rassismus (online)
18:30 Uhr Kabarettabend: Aydin Işik
21:00 Uhr Abschluss und Eröffnung von Pictures from Moria - A Travelling Exhibition by Refugees
Mehr Infos zu den Vorträgen und den Referent*innen.
 
Flexible Termine: postkoloniale Stadtführung mit Hanna Fries
 
Die Würzburger Woche gegen Rassismus wird gemeinsam veranstaltet von Würzburg KUlturS e.V., dem  Jugendkulturhaus Cairo und der Jugendbildungsstätte Unterfranken und dem Würzburger Bündnis für Demokratie und Zivilcourage e.V. in Kooperation mit dem Kurt Eisner Verein/Rosa Luxemburg Stiftung Bay

Kontakt

Niklas Haupt

Regionalmitarbeiter Bayern (Fürth), Rosa-Luxemburg-Stiftung Bayern/Kurt-Eisner-Verein

Telefon: +49 911 76689900